Integrierte Versorgung: Zahl der Kooperationen steigt

Wenige Partnerschaften, viele Singles

  • Politik
  • 01.05.2006

Die Anschubfinanzierung bereitet seit dem 1. Januar 2004 den Boden für die Integrierte Versorgung (IV) und damit den propagierten Kurswechsel im Gesundheitswesen in Richtung ambulant-stationäre Vernetzung. Jetzt, zweieinhalb Jahre später, steckt die Entwicklung noch in den Kinderschuhen, wenngleich einige zukunftsweisende Projekte bereits auf dem Markt sind. Eine Zwischenbilanz.

Kunterbunt gestaltet sich bislang das "Wer mit Wem" in der Integrierten Versorgung. Eine Krankenkasse oder mehrere…

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich