Das Kapitalproblem des LBK Hamburg muss gelöst werden

  • Politik
  • 01.01.2004

Interviews mit Professor Heinz Lohmann, Vorstandssprecher des LBK Hamburg, und Elmar Willebrand, Hauptgeschäftsführer der Asklepios Kliniken GmbH

f&w: Sehr geehrter Herr Professor Lohmann, der Verkauf des LBK Hamburg an die Asklepios-Gruppe scheint vorerst gescheitert. Woran lag das?

Professor Lohmann: Die für Mitte Dezember geplante Abstimmung in der Bürgerschaft über die Privatisierung des LBK Hamburg wurde abgesetzt, weil der regierende Senat keine politische Mehrheit mehr sah. Ende des…

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Weitere Artikel dieser Ausgabe

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich