Förderprogramm

Bundesregierung erachtet Hygiene-Programm als erfolgreich

  • Hygiene
Bundesregierung erachtet Hygiene-Programm als erfolgreich
© ©Werner Krueper Fotografie und Film

Das 2013 eingerichtete Förderprogramm zur Verbesserung der Krankenhaushygiene ist nach Ansicht der Bundesregierung erfolgreich angelaufen, wie aus der Antwort der Regierung auf eine kleine Anfrage der Fraktion Die Linke hervorgeht, über die der Bundestags-Informationsdienst am Donnerstagmittag berichtete. Für die Jahre 2013 bis 2015 seien den förderberechtigten Einrichtungen demnach insgesamt rund 131 Millionen Euro zur Verfügung gestellt worden. Dies habe seit dem Jahr 2014 zu einer besseren Ausstattung der Krankenhäuser mit qualifiziertem Hygienefachpersonal seit 2014 geführt. 

Aufgrund der begrenzten Ausbildungskapazitäten und teilweise langen Ausbildungszeiten könne sich die volle Wirkung des Programms erst mit einer Zeitverzögerung entfalten, argumentiert die Bundesregierung. 2015 hätten von den insgesamt 1.956 deutschen Kliniken 104 Häuser einen Facharzt für Hygiene und Umweltmedizin sowie weitere 922 Häuser eine nichtärztliche Hygienefachkraft beschäftigt. Insgesamt seien 2015 an den Kliniken 156 Fachärzte für Hygiene und Umweltmedizin sowie 1.844 nichtärztliche Hygienefachkräfte tätig gewesen. 

Autor

Dr. Stephan Balling

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich