G-BA

Leistungsbereiche für Erprobung von Qualitätsverträgen

  • News des Tages
iStock_000002326364Medium.jpg
© iStock.com/vpopovic

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am Donnerstag vier Leistungsbereiche für die Erprobung von Qualitätsverträgen beschlossen. Es handelt sich um die Bereiche endoprothetische Gelenkversorgung, Prävention des postoperativen Delirs bei der Versorgung älterer Patienten, Respiratorentwöhnung von langzeitbeatmeten Patienten sowie Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen im Krankenhaus. „Ziel der Qualitätsverträge ist die Erprobung, inwieweit sich eine weitere Verbesserung der Versorgung mit stationären Behandlungsleistungen, insbesondere durch die Vereinbarung von Anreizen sowie durch höherpreisige Qualitätsanforderungen erreichen lässt", erläuterte Regina Klakow-Franck, eines von drei Unparteiischen G-BA-Mitgliedern und Vorsitzende des G-BA-Unterausschusses Qualitätssicherung den Beschluss. Ziel der Qualitätsverträge sei etwa die Qualität der Indikationsstellung.

Im nächsten Schritt sind der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-SV) und die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) nun dazu aufgerufen, bundeseinheitliche Rahmenvorgaben zu vereinbaren. Anschließend sollen Krankenkassen und Kliniken dann befristete Qualitätsverträge zu den ausgewählten Leistungen abschließen

Autor

Dr. Stephan Balling

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich