Nach dem Skandal um International Unit

Klinikum Stuttgart erhält Finanzspritze

  • News des Tages
KlinikumStuttgart_Olgahospital.jpg
Klinikum Stuttgart - Olgahospital © Klinikum Stuttgart

Die Baden-Württembergische Landeshauptstadt wird dem städtischen Klinikum Stuttgart rund 54,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Das melden die Stuttgarter Nachrichten. Mit dem Geld sollen aufgelaufene Fehlbeträge gedeckt und die Häuser mit dem in der Betriebssatzung festgeschriebenen Stammkapital ausgestattet werden. Verantwortlich für die schwierige finanzielle Lage des Klinikums sind hauptsächlich riskante Auslandsgeschäfte. Im Zusammenhang mit dem Skandal um die sogenannte International Unit wurde inzwischen die Führungsspitze des Hauses ausgetauscht. Mit der hohen Überweisung zeige der zuständige Finanzbürgermeister Michael Föll (CDU), dass er einen Neuanfang wolle, schreibt die Zeitung.

Autor

 Sabine Rößing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich