Umbau und Sanierung

Kreiskliniken Unterallgäu investieren knapp 50 Millionen Euro

  • News des Tages
Kreiskliniken Unterallgäu investieren knapp 50 Millionen Euro
Die Kreisklinik Ottobeuren, die zu den Kreiskliniken Unterallgäu gehört © Kommunalunternehmen Kreiskliniken Unterallgäu

Das Kommunalunternehmen Kreiskliniken Unterallgäu will bis zum Jahr 2030 insgesamt 50 Millionen Euro in den Umbau und die Sanierung der Kliniken in Ottobeuren und Mindelheim stecken. Das teilte das Landratsamt Unterallgäu gestern mit. In den Kliniken sollen neue Operationssäle, eine neue Intensivstation, neue Räume für ambulante Angebote und ein neues Klinik-Archiv entstehen und der Brandschutz verbessert werden. Von den Kosten muss der Landkreis als Träger des Kommunalunternehmens voraussichtlich rund 21 Millionen Euro stemmen. Die restlichen Gelder sollen aus Krankenhaus-Förderprogrammen kommen.

Autor

 Hendrik Bensch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche


Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich