Technologie

Künstliche Intelligenz soll Brustkrebserkennung verbessern

  • News des Tages
Künstliche Intelligenz soll Brustkrebserkennung verbessern

Die Künstliche Intelligenz (KI) "DeepMind" von Google hat einer Studie zufolge eine höhere Genauigkeit bei der Früherkennung von Brustkrebs als Radiologen. Wie die Ärztezeitung unter Berufung auf das Nature-Magazin berichtet, war die Fehlerrate des Systems bei der Auswertung von Mammografien mit 9,4 Prozent niedriger. Um diesen Wert wurden weniger falsche Negative - also Tumore, die sonst nicht erkannt worden wären - erreicht. Bei falschen Positiven, fälschlicherweise als Tumore identifizierte Gewebeveränderungen, fiel die Fehlerrate von DeepMind um 5,7 Prozent geringer aus als bei Radiologen.

Da Ärzte in ihren Untersuchungen und Bewertungen auf ältere Untersuchungsergebnisse und die Patientengeschichte zurückgreifen können, sei die KI kein Ersatz, sondern vielmehr eine Unterstützung für die Ärzte, wie Google in einem Blogpost mitteilt. Schließlich hätten Radiologen auch Tumore gefunden, die die KI nicht erkannt hätte.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich