Coronavirus

Corona-Krise: Marburger Bund fordert runde Tische

  • News des Tages
Corona-Krise: Marburger Bund fordert runde Tische
© GettyImages/TommL

Susanne Johna, Vorsitzende des Marburger Bundes, fordert angesichts der Corona-Krise klinikübergreifende Maßnahmen, damit ausreichend freie Intensivbetten bei einer weiteren Ausbreitung des Virus zur Verfügung stehen. Gesundheitsämter sollten dafür regionale Krankenhausträger zu einem runden Tisch einladen. 

"Es muss rechtzeitig die Entscheidung getroffen werden, zusätzliche Kapazitäten durch die Absage von planbaren Eingriffen frei zu stellen", zitiert die Stuttgarter Zeitung Johna. Die Länder müssten die entsprechenden Prozesse steuern. 

Zudem rät die Vorsitzende, aus der Corona-Krise für die Zukunft zu lernen. Dies gelte vor allem in Bezug auf Schutzkleidung, von der niedergelassene Ärzte schon jetzt nicht mehr ausreichend hätten. Man sollte sich fragen, wo man noch prophylaktisch agieren könne, so Johna. Denkbar wären zentrale Lager oder zusätzliche Bevorratungskapazitäten in den Häusern. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich