Reform

VKD will stärkere Rolle der Kliniken in der Notfallversorgung

  • Notfallversorgung
VKD will stärkere Rolle der Kliniken in der Notfallversorgung
© Gettyimages/deepblue4you

Der Verband der Krankenhausdirektoren Deutschlands erneuert seine Kritik an der geplanten Reform der Notfallversorgung. Diese sei zwar notwendig, müsse jedoch überarbeitet werden, da man ansonsten einen "Flickenteppich in der ambulanten Notfallversorgung" risikieren würde. Demnach soll die Verantwortung bei den Krankenhäusern liegen - so, wie es auch in einer Vorversion zum aktuellen Entwurf vorgesehen war. Die Planung der notwendigen Strukturen müsse bei den Ländern liegen. Für die Bevölkerung müssten Notaufnahmen täglich rund um die Uhr schnell erreichbar sein, "das sichern nur flächendeckend vorgehaltene Notaufnahmen der Krankenhäuser", heißt es in einer Stellungnahme.

Auf der Agenda der Notfallversorgung stehen unter anderem ein neues Vergütungssystem, ein neues Patientenleitsystem mit Telefontriage und eine Neuordnung des Rettungsdienstes. Die Kassenärztlichen Vereinigungen sollen die geplanten Integrierten Notfallzentren fachlich und organisatorisch leiten. Aus Sicht des VKD müsse die Verantwortung für die Notfallversorgung jedoch klar bei den Krankenhäusern liegen. "Es kann nicht sein, dass diejenigen, die schon bisher diese wichtige Aufgabe nur sehr begrenzt leisten, nicht nur, wie vorgesehen, über die geplanten Integrierten Notfallzentren bestimmen sollen, sondern auch darüber, wo sich diese befinden." Bereits Anfang des Jahres habe man darauf hingewiesen, dass der Gesetzentwurf aus dem Bundesgesundheitsministerium auf einer Fehleinschätzung beruhe und die geplanten Neuregelungen zur Verschärfung der Problemlage in der Notfallversorgung beitragen würden.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich