KIS-Markt

UKE erhält neues KIS

  • News des Tages
UKE erhält neues KIS
© CGM

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) hat sich für das Krankenhausinformationssystem CGM Clinical als zentrales, unternehmensweites System für elektronische Patientenakten (ePA) entschieden. Das gibt Compugroup Medical (CGM) in einer Mitteilung bekannt.

Die Softwarelösung soll die integrierte Patient Journey des UKE voranbringen. CGM konnte sich in einem zweijährigen europaweiten Vergabeverfahren unter anderen Mitbewerbern durchsetzen. Das UKE wird sämtliche Lösungen der CGM Clinical Suite einsetzen, heißt es weiter. Diese basieren auf dem CGM eigenen Datenmodell CDM+, das hoch strukturiert und gleichermaßen offen und flexibel ist. Dies werde dem UKE zahlreiche neue Möglichkeiten der Datennutzung eröffnen.

Die Partner haben sich darauf verständigt, das Projekt mit einer Laufzeit von vier Jahren im Mai 2021 zu beginnen. Der Rollout werde schrittweise im gesamten UKE erfolgen, mit dem Ziel eines ersten Echtbetriebs im Jahr 2022. Die Implementierung startet in der Martini-Klinik des UKE, einem hochspezialisierten Prostatakrebszentrum, sowie dem Universitären Herz- und Gefäßzentrum, die beide komplett neue Gebäude beziehen. "Die Implementierung ist für einen Zeitraum von etwa vier Jahren geplant und rechtzeitig vor dem angekündigten Ende der Soarian-Wartung", sagt Marco Siebener, CIO des UKE.

Ziel ist nächstes Level der Digitalisierung

„Von einem sehr hohen Digitalisierungsgrad kommend, möchten wir nun das nächste Level der Digitalisierung erreichen", ergänze Siebener. Diese sei unabhängig von einer erneuten externen Zertifizierung. Diese mache nur Sinn, "wenn die gestellten Anforderungen aus der Zertifizierung auch für uns sinnvoll im Sinne einer sehr guten und effizienten medizinischen Versorgung erscheinen". Es gelte, die nächsten Herausforderungen in den Bereichen personalisierte Medizin, Smart Data, Echtzeit-Analytik und Clinical Decision Support anzugehen wie auch eine effektive sektorenübergreifende Vernetzung mit Patientinnen und Patienten sowie Kolleginnen und Kollegen zu erreichen. Gemeinsam mit CGM sehen wir das Potenzial für zukunftsweisende Entwicklungen, so Siebener weiter. Das UKE hatte vor rund zehn Jahren die Stufe 7 des EMRAM Awards von HIMSS Analytics Europe erreicht. Kein anderes Klinikum hatte zuvor diese hohe Auszeichnung erreicht. 

Die Compugroup war mit dem Erwerb des deutschen KIS-Geschäfts von Cerner für 225 Millionen Euro erst vor einem Jahr richtig in den KIS-Markt eingestiegen. Der IT-Gigant kaufte das Krankenhausinformatiossystem Medico, die Archivlösung Soarian Health Archive, die einrichtungsübergreifende Kooperationsplattform Soarian Integrated Care, drei überwiegend im deutschen Markt installierte Lösungen, sowie Selene, ein KIS für Krankenhäuser in öffentlicher Trägerschaft in Spanien.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich