Tarifstreit

Warnstreiks an sechs NRW-Unikliniken

  • News des Tages
Warnstreiks an sechs NRW-Unikliniken
© Istock/ollo

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der sechs Universitätskliniken in Nordrhein-Westfalen zu zweitägigen Warnstreiks aufgerufen. Mitarbeitende der Standorte Aachen, Bonn, Düsseldorf, Essen, Köln und Münster legen Dienstag und Mittwoch ihre Arbeit nieder. Sie fordern bessere Arbeitsbedingungen und Verhandlungen zum Tarifvertrag Entlastung. 

Zuvor hatten die Beschäftigten mit dem „Notruf Entlastung NRW“ der Landesregierung und dem Arbeitgeberverband NRW (AdL) ein 100-Tage-Ultimatum bis 1. Mai gestellt. 11.906 Unterschriften kamen dazu in einer Petition zusammen und wurden den sechs Uniklinikvorständen übergeben. „Mit diesem Notruf und der Petition wenden sich Klinikmitarbeiter:innen an die Politik im Lande. Wir sind nicht mehr bereit, die permanente Überlastung und den fahrlässigen Personalmangel hinzunehmen“, erklärte schon mi März Thomas Zmrzly, Operationspfleger am Universitätsklinikum Düsseldorf. „Wir erwarten von der Landesregierung und dem Arbeitgeberverband eine besondere Kraftanstrengung zur Verbesserung der Situation an den Kliniken und den Start von Verhandlungen für einen Tarifvertrag Entlastung.“

Laut Verdi habe der Arbeitgeberverband bisher nicht auf die Forderungen regiert. „Aufgrund dieser Ignoranz werden wir im Rahmen der ersten Warnstreiks über größere Streikmaßnahmen an den Kliniken nach Ablauf des Ultimatums beraten müssen“, kündigt Gabriele Schmidt, Verdi-Landesleiterin in NRW, an. 

Autor

 Anika Pfeiffer

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich