Corona

VLK: Infektionswege von medizinischem Personal identifizieren

  • News des Tages
VLK: Infektionswege von medizinischem Personal identifizieren
© ©Werner Krueper

Der Verband der Leitenden Krankenhausärzte Deutschlands fordert mehr Fakten über die Ansteckungswege von Mitarbeitern im Gesundheitsdienst. Man wisse zu wenig über die Umstände des Infektionsgeschehens. Dieses Wissen sei aber zwingend erforderlich, um das Risiko und gezielte Schutzmaßnahmen besser beurteilen zu können. 

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) infizieren sich Ärzte, Pflegekräfte oder Mitarbeiter im Rettungsdienst überdurchschnittlich oft mit dem Coronavirus. Etwa 100 Mitarbeiter würden sich täglich infizieren, was 15 Prozent aller Neuinfektionen entspricht. Bei 30 Prozent der Meldebögen fehle jedoch eine entsprechende Angabe, wodurch eine Zuordnung zu einzelnen Berufsgruppen überhaupt nicht möglich sei, so der Verband. Somit entstehe bereits bei der Erfassung eine erhebliche Dunkelziffer. Aus diesem Grund sei eine regelmäßige Testung der Mitarbeiter überfällig und müsse den Kliniken erstattet werden. Zusätzlich müsse der Meldebogen bei Infektionen von Mitarbeitern im Gesundheitsdienst deutlich differenzierter werden und vollständig ausgefüllt sein.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich