Corona

Bremer Klinikverbund rechnet mit Millionenverlust

  • News des Tages

Wegen der Corona-Pandemie rechnet der kommunale Klinikverbund in Bremen mit zusätzlichen Kosten in Höhe von 58 Millionen Euro. Bereits vor der Coronakrise lag das berechnete Defizit für das laufende Jahr bei 20 Millionen Euro.

Vor allem die weggebrochenen Einnahmen machten den Kliniken zu schaffen, da sehr viele geplante Operationen verschoben worden sind, heißt es auf dem Portal buten un binnen. Hinzu kämen die Kosten für zusätzliche Intensivbetten, Personal und die gestiegenen Preise für Schutzausrüstung. Sollte dies noch sechs Monate weitergehen, würde der Fehlbetrag somit auf 58 Millionen Euro steigen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich