Rheinland-Pfalz

Dreyer spricht sich für den Erhalt kleiner Kliniken aus

  • News des Tages
Dreyer spricht sich für den Erhalt kleiner Kliniken aus
© © Staatskanzlei RLP/ Elisa Biscotti

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer will kleine Krankenhäuser erhalten und fordert allgemeinverbindliche Tarifverträge für Pflegekräfte. Das berichtet der Volksfreund. Dreyer appellierte zudem an die CDU, gemeinsam mit der SPD für flächendeckende Tarifverträge für Pflegekräfte einzutreten.

Kleine Krankenhäuser in der Fläche könnten nicht allein rhalten werden, auch die Betriebskosten müssten übernommen werden. "Wir wehren uns gegen eine Ökonomisierung des Gesundheitssystems", so Dreyer während des ersten digitalen Parteitags der SPD Rheinland-Pfalz. Regelmäßig helfe das Land kleinen Kliniken mit viel Geld. Die CDU mache es sich leicht und spiele "ständig die Schallplatte mit dem Riss, die Landesregierung sei Schuld an der schweren Situation der Krankenhäuser", wird die Ministerpräsidentin zitiert.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich