Klinikmarkt

Fusionsgespräche in Rheinland-Pfalz gestartet

  • News des Tages
Fusionsgespräche in Rheinland-Pfalz gestartet
Healthcare costs and fees concept.Hand of smart doctor used a calculator for medical costs in modern hospital © GettyImages/Everythingpossible

Die Fusionsgespräche zwischen den Krankenhäusern in Pirmasens und Rodalben haben begonnen. Wie die Rheinpfalz berichtet, trafen sich Vertreter des Pirmasenser Krankenhauses mit Günter Merschbächer, dem Geschäftsführer des St. Elisabeth Krankenhauses in Rodalben. Martin Forster, Geschäftsführer des Städtischen Krankenhauses Pirmasens, wolle das Projekt voranbringen und möglichst bald Ergebnisse erzielen. Das Krankenhaus in Rodalben müsse genau angeschaut werden, um zu sehen, in welcher Form der Betireb in den kommenden Jahren dargestellt werden könne, zitiert das Portal Forster. Für die Prüfung hat das Krankenhaus Pirmasens eine Unternehmensberatung beauftragt.

Bereits im Dezember wurden die Pläne für eine Fusion vorgestellt. Damals berichtete der SWR noch, dass im Zuge einer Fusion der Standort Rodalben mit derzeit 155 Planbetten geschlossen werden soll. Ein Gutachten hatte ergeben, dass die beiden Kliniken alleine zu klein seien, um eigenständig zu überleben. Das Krankenhaus Pirmasens mit derzeit 419 Betten solle durch einen Anbau erweitert werden. Baustart soll im Jahr 2024 sein. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich