Corona

Gesundheitsministerkonferenz will Masterplan für den Herbst

  • Covid-19
Gesundheitsministerkonferenz will Masterplan für den Herbst
Um die Lunge zu entlasten, werden Intensivpatientinnen und -patienten häufig stundenlang auf den Bauch gedreht. Je nach Körpergewicht? sind mindestens drei oder auch mehr Pflegekräfte notwendig, um die kräftezehrende und nicht ganz ungefährliche Drehung der Patientinnen und Patienten zu vollziehen. Dabei darf sich keiner der vielen lebenserhaltenden Schläuche lösen. © Mühlenkreiskliniken/Kai Senf

Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) will sich gemeinsam mit dem Bund frühzeitig für eine neue Corona-Welle ab Herbst rüsten. Aus Sicht der Länder müsse das Infektionsschutzgesetz (IfSG) spätestens mit Auslaufen der Befugnisgrundlagen § 28 a Abs. 7 und Abs 8 IfSG überarbeitet werden. Den Ländern sollten gesetzliche Befugnisse eingeräumt werden, um auf das Infektionsgeschehen im Herbst und Winter reagieren sowie notwendige Infektionsschutzmaßnahmen ergreifen zu können. "Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei", sagt die GMK-Vorsitzende, Sachsen-Anhalts Gesundheitsministerin Petra-Grimm Benne, "wir dürfen uns nicht von den aktuell rückläufigen Inzidenzen täuschen lassen. Mit Blick auf den Herbst und Winter müssen wir mit dem Auftreten neuer Virusvarianten rechnen." Das Bundesgesundheitsministerium sollte daher rasch einen Masterplan zur Pandemiebekämpfung im Herbst gemeinsam mit den Ländern abstimmen.

Zu den Maßnahmen, mit denen auf das Infektionsgeschehen im Herbst reagiert werden könnte, gehören aus Sicht der GMK insbesondere

  • Maskenpflicht in Innenräumen
  • 3G- oder 2G-Regelungen mit entsprechender Zugangsbeschränkung für risikogefährdete Bereiche und Einrichtungen
  • die Verpflichtung zur Erstellung von verbindlichen Infektionsschutzkonzepten

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich