Niedersachsen

Kabinett gibt Finanzspritze für Krankenhäuser frei

  • News des Tages
Kabinett gibt Finanzspritze für Krankenhäuser frei
lots of euro bills on the table © darkojow

Das Niedersächsische Landeskabinett hat Investitionen in Höhe von 265 Millionen Euro für die Krankenhäuser freigegeben. Anfang Juni hatte der Krankenhausplanungsausschuss unter dem Vorsitz von Gesundheitsministerin Carola Reimann die Invesitionsmaßnahmen an 22 Klinikstandorten mit einem Gesamtvolumen von 265 Millionen Euro vorgeschlagen. 

Wie das Land bekannt gibt, sollen die Gelder unter anderem für neue Maßnahmen sowie für die Weiterfinanzierung laufender Maßnahmen genutzt werden. Damit soll auch in Zukunft eine hochmoderene und gut aufeinander abgestimmte stationäre Versorgung bereitstehen, zudem müssten die Kliniken gut erreichbar sein. Insgesamt stellt das Land bis 2022 eine Milliarde Euro für die Krankenhäuser bereit.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich