Pflege

KGNW fordert Aussetzung der Personaluntergrenzen

  • News des Tages
KGNW fordert Aussetzung der Personaluntergrenzen
© iira116/pixabay

Weil die Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW) in den nächsten Wochen einen neuen Höchststand an Intensivpatienten erwartet, fordert sie NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann dazu auf, die Freihaltepauschalen für ein weiteres halbes Jahr auszusetzen. In dem Schreiben fordert die KGNW außerdem die erneute Aussetzung der Pflegepersonaluntergrenzen. 

Daneben fordert die KGNW: die Beibehaltung des verkürzten Zahlungsziels von fünf Tagen sowie die Begrenzung der MDK-Prüfquote auch für das kommende Jahr auf fünf Prozent sowie das Inkrafttreten des Ende September ausgelaufenen Rettungsschirms mit Wirkung zum 1. November. Für das gesamte Jahr 2021 müsse zudem ein Schutzschirm geschaffen werden, der alle Corona-bedingten, stationären und ambulanten Erlösausfälle und die unverändert hohen Infektionspräventionslasten der Krankenhäuser ausgleicht.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich