Jahresabschluss

Klinikum Dortmund mit 7,6 Mio. Euro im Plus

  • News des Tages
Klinikum Dortmund mit 7,6 Mio. Euro im Plus
© Pixabay/geralt

Das Klinikum Dortmund hat 2019 zum siebten Mal in Folge einen Jahresüberschuss erzielt. Er liegt bei 7,6 Millionen Euro, das sind 2,1 Millionen Euro mehr als 2018. Wie das Klinikum mitteilt, hat die Zahl der Beschäftigten um 304 Personen zugenommen, außerdem sei die Zahl der Ärzte, Pflegekräfte und Funktionsdienste spürbar erhöht worden. 

Bei einer weiteren Zunahme der Fallzahl um rund 1.500 (ein Plus von 2,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) habe das mit den Krankenkassen vereinbarte Leistungsvolumen von 85.500 Casemix-Punkten erreicht werden können. Geplant seien Investitionen von über 70 Millionen Euro: In Nord soll ein neues OP-Zentrum mit 13 Sälen (inklusive Hybrid-OP`s) entstehen, in Mitte ein komplett neuer Stationstrakt mit 166 Betten und diversen Ambulanzen über zehn Geschosse. Zusätzlich plane man einen Neubau für das Kinderkrankenhaus und für die „Schule für Gesundheitsberufe“.

Die Aussichten für das Jahr 2020 seien völlig unklar, heißt es in der Pressemitteilung auch. Alles hänge vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und von den Vorgaben und Finanzierungsregelungen des Gesetzgebers ab.

Autor

 Lena Reseck

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich