Öffentlicher Gesundheitsdienst

Mehr als 1.700 neue Stellen im ÖGD

  • News des Tages
Mehr als 1.700 neue Stellen im ÖGD
© GettyImages/DNY59

Im Rahmen des Pakts für den Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) hat der Bund 1.775 neue Stellen finanziert. Bis Ende 2021 wurden 2.290 unbefristete Stellen neu geschaffen und besetzt, teilt das Gesundheitsministerium mit. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts setzt sich das Personal zu 20 Prozent aus Ärzten zusammen, 52 Prozent Fachpersonal und 28 Prozent Verwaltungspersonal. 93 Prozent der Beschäftigten arbeiteten in örtlichen Gesundheitsämtern und sieben Prozent in Landesbehörden. 

"Der ÖGD-Pakt wirkt. Vor allem mit Bundesmitteln haben die Länder neue Stellen geschaffen, um den öffentlichen Gesundheitsdienst auszubauen. Dieses Engagement lohnt auch langfristig. Denn der Öffentliche Gesundheitsdienst ist ein wesentlicher Grundpfeiler für den Gesundheitsschutz der Bevölkerung in Deutschland, für Gesundheitsförderung und Prävention", sagt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach.

Der Pakt für den ÖGD entstand 2020. Für die Aufrüstung der Gesundheitsdienste wurden damals vier Milliarden Euro veranschlagt. Ziel war, mindestens 1.500 neue unbefristete Vollzeitstellen zu schaffen. Weiterer Bestandteil des  Paktes ist die Digitalisierung. So soll bis Ende dieses Jahre das "Deutsche Elektronische Melde- und Informationssystem für den Infektionsschutz" (DEMIS) allen Gesundheitsbehörden in Bund und Ländern zur Verfügung stehen. Über ein Förderprogramm des Bundes in Höhe von 800 Millionen Euro wird zudem der digitale Ausbau des ÖGD insbesondere im Bereich des Infektionsschutzes, unter anderem zum Aufbau und der Bereitstellung einheitlicher Systeme und Tools unterstützt. 

 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich