Pflege

Moll: Vor Tätigkeitsverboten Personallage prüfen

  • News des Tages
Moll: Vor Tätigkeitsverboten Personallage prüfen
© (c) Nikolai Kues

Tätigkeitsverbote für impfunwillige Pflegekräfte dürfen nicht zu personellen Engpässen führen, fordert die neue Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Claudia Moll (SPD). Die Gesundheitsämter müssten sehr genau prüfen, ob es durch ein Tätigkeitsverbot von Impfunwilligen zu Personalproblemen kommt. "Das muss immer eine Einzelfallentscheidung sein", sagt sie im Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Sie geht zudem nicht von einer Kündigungswelle in der Pflege aus. "Ich halte das für Panikmache. Die meisten Pflegekräfte sind geimpft. So wie ich meine Kolleginnen und Kollegen kenne, lassen sie weder die anderen Beschäftigten noch die Pflegebedürftigen im Stich", so Moll.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich