Ärztetarifvertrag

Neue Verhandlungsrunde zwischen VKA und MB

  • News des Tages
Neue Verhandlungsrunde zwischen VKA und MB
© GettyImages/darkojow

Am heutigen Dienstag gehen die Ärztegewerkschaft Marburger Bund (MB) und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) in eine neue Verhandlungsrunde. Der Tarifvertrag für Ärzte in kommunalen Krankenhäusern betrifft in rund 55.000 Ärzte in mehr als 500 kommunalen Kliniken. Er gilt als Leitwährung für Tarifverhandlungen anderer Träger. Die Verhandlungen laufen seit Oktober 2021, doch bisher gab es keinen Durchbruch. Zuletzt forderte der Marburger Bund (MB) eine steuerfreie Coronaprämie für Krankenhausärzte – analog zu der bereits beschlossenen Prämie für Pflegekräfte. „Aufgrund der geltenden gesetzlichen Sonderregelungen wäre eine Coronaprämie lediglich bis Ende März steuerfrei möglich, so dass auch der Marburger Bund an einem raschen Abschluss interessiert sein müsste“, appelliert der Klinikverbund Hessen in diesem Zusammenhang. Im Zentrum der Verhandlung stehen neben der Anhebung des Grundgehalts aber vor allen Dingen die Vergütung und Verteilung von Rufbereitschaften und Bereitschaftsdiensten. Der MB fordert eine strikte Begrenzung dieser Dienste. Die Klinikvertreter wollen sich aber auf pauschale Regelungen ungern einlassen. „Gerade in kleineren Kliniken und Abteilungen sei ansonsten für die Besetzung der Dienste mehr ärztliches Personal erforderlich, das weder vorhanden noch bezahlbar sei. Als Folge davon müssten Leistungen eingeschränkt und Abteilungen oder sogar ganze Krankenhäuser geschlossen werden“, schreibt der Klinikverbund Hessen.
 

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich