Klinikmarkt

Schwester Euthymia-Stiftung übernimmt Krankenhaus St. Elisabeth Damme

  • Klinikmarkt
Schwester Euthymia-Stiftung übernimmt Krankenhaus St. Elisabeth Damme

Die Schwester Euthymia-Stiftung (SES) wird Mehrheitsgesellschafterin der Krankenhaus St. Elisabeth gGmbH Damme. Ein Vertrag wird zurzeit zur Unterzeichnung vorbereitet. Aus dieser Vereinbarung entstehe ein Krankenhaus-Verbund mit den Standorten Damme, Vechta, Lohne und Cloppenburg, heißt es in einer Pressemeldung. "Ein katholischer Klinikverbund ist wegweisend für eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung unserer Region", so Weihbischof Wilfried Theising.

"Der Zusammenschluss der Krankenhauspartner ist ein Verbund auf Augenhöhe“, sagt Niklas Cruse, Geschäftsführer des Dammer Krankenhauses. Singuläre Krankenhäuser, die die Grund- und Regelversorgung anbieten, könnten aus betriebswirtschaftlicher Sicht langfristig nicht existieren. Durch die Abstimmung des medizinischen Konzeptes sei es möglich, Zentren zu bilden und damit die medizinische Versorgungsqualität zu steigern. "Mit dieser Verbindung wird die Zusammenarbeit zwischen den Krankenhäusern in der Region auf eine neue und fruchtbare Basis gestellt", so Ulrich Pelster, Vorstandsvorsitzender der Schwester Euthymia-Stiftung. Geplant ist der Bau eines zusammengelegten Klinikums im Nordkreis sowie weitere Baumaßnahmen am Standort Damme.

Die Entscheidung der Krankenhausträger begrüßt auch Niedersachsens Sozialministerin Daniela Behrens: "Durch die Verbundstruktur und die Entwicklung eines gemeinsamen Medizinkonzeptes entspricht die Schwester Euthymia-Stiftung unserer politischen Zielsetzung." Auch Jürgen Peter, Vorstandsvorsitzender der AOK Niedersachsen, Jörg Niemann, Leiter des Verbandes der Ersatzkassen (vdek) in Niedersachsen und Roland Ziemann, niedersächsischer Landesvertreter des BKK Landesverbandes Mitte, loben den Schritt. "Eine regionale Konzentration von Leistungen und die verbesserte Abstimmung der Angebote können wesentlich dazu beitragen, die Krankenhäuser leistungsfähiger aufzustellen und die Qualität der Versorgung zu steigern."

Autor

 Florian Albert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich