MB-Chefin zu Spahns Konzept

Susanne Johna: "Es fehlen die Bezugsgrößen“

  • News des Tages
Susanne Johna: "Es fehlen die Bezugsgrößen“
© Marburger Bund

Die Vorsitzende des Marburger Bundes kritisiert die Vorschläge von Gesundheitsminister Jens Spahn zur Rückkehr der Kliniken in den Normalbetrieb. Das BMG hätte die ohnehin schon starke Belastung des Personals im Regelbetrieb in seine Überlegungen einbeziehen müssen.

Jens Spahn hatte einen 8-Punkte-Plan veröffentlicht, der vor allem eine Empfehlung an die Länder war, wie das Hochfahren des Normalbetriebs möglich sei. Unter anderem regte er an, bestimmte Kliniken sollten sich auf Corona spezialisieren, andere eher elektive Operationen abarbeiten. Diesen Vorschlag hatte bereits die Deutsche Krankenhausgesellschaft umgehend kritisiert. Susanne Johna stört an Spahns Konzept, dass es den Anschein erwecke, man könne die Kapazitäten im Krankenhaus perfekt planen. "Mit dezidierten Prozentangaben, deren Bezugsgröße leider überwiegend fehlt, wird eine schrittweise Erhöhung planbarer Operationskapazitäten empfohlen. Unberücksichtigt dabei bleibt, dass ein Krankenhaus nicht nur ein Ort ist, an dem planbare Operationen stattfinden, sondern auch eine Vielzahl anderer Behandlungen“, moniert Johna. "Wir hätten uns gewünscht, dass das BMG die ohnehin schon starke Belastung des Personals im Regelbetrieb in seine Überlegungen einbezieht.“

Die Ärztevertreterin betonte auch die Ansteckungsgefahr für Klinikmitarbeiter. "Das medizinische und pflegerische Personal müsste sehr viel häufiger auf SARS-CoV-2 getestet werden. Zusätzlich sollten alle Patienten, die neu aufgenommen werden, auf das Coronavirus gescreent werden. Die Testkapazitäten sind vorhanden und müssen voll ausgeschöpft werden.”

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich