Tracing App

Telekom und SAP sollen Entwicklung übernehmen

  • News des Tages
Telekom und SAP sollen Entwicklung übernehmen
internet security and data protection concept, blockchain and cybersecurity

In die Entwicklung der Corona-Tracing-App sollen nun die beiden Dax-Konzerne Deutsche Telekom und SAP eingebunden werden. Wie aus einem Bericht des Spiegel hervorgeht, haben Gesundheitsminister Jens Spahn und Bundeskanzleramtsminister Helge Braun dazu bereits mit den Unternehmensspitzen gesprochen. Bisher schon an der Entwicklung beteiligte Institute aus Forschungsgemeinschaften wie Fraunhofer und Helmholtz sollen dennoch weiter "beraten", schreibt der Spiegel. Auch der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) seien dabei "von Beginn an eingebunden", heißt es weiter.

Nachdem Datenschützer Kritik an der geplanten App geäußert hatten, hatte die Bundesregierung angekündigt, dafür zu sorgen, dass Kontakte ausschließlich dezentral gespeichert werden. 

Autor

 Lena Reseck

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich