Innovation

UKB initiiert Projekt zum Medizin-Campus der Zukunft

  • Digitalisierung
UKB initiiert Projekt zum Medizin-Campus der Zukunft
© GettyImages/Natali_Mis

Das Universitätsklinikum Bonn (UKB) startet das Digitalisierungsprojekt "Innovative Secure Medical Campus UKB". Dabei kommen vor allem Künstliche Intelligenz (KI), OP-Robotik und 5G zum Einsatz. In Kooperation mit dem Cyber Security Cluster erhält das UKB eine Förderung von bis zu 17,5 Millionen Euro für das Leuchtturmprojekt, das eine Laufzeit von drei Jahren hat.

Digitalisierung und Datensicherheit spielen eine entscheidene Rolle, wenn es darum geht Planungen und Abläufe effizienter zu gestalten. Ulrike Attenberger, Direktorin der Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am UKB und Leiterin des Projektes, hat zusammen mit dem Direktor der Chirurgischen Klinik, Jörg Kalff, sowie dem Cyber Security Cluster ein innovatives Digitalisierungskonzept für das UKB erarbeitet. 

Grundlegend für das Vorhaben ist die Erfassung aller medizinischen Patientendaten. Aktuell liegen diese in den Kliniken teils digital und teils analog vor, was für Verzögerungen im Klinikalltag sorge. Die digitale Verfügbarkeit und Aufbereitung sei daher essenziell für die moderne therapeutische Entscheidungsfindung, da Datensätze die Grundlage für die Entwicklung von KI-basierten Algorithmen bilden. Der gesamte Ansatz verfolge aber auch Ziele, die in Teilen schon realisiert seien, wie die Optimierung der OP-Robotik, KI-gestützte intelligente Ressourcenplanung oder das Smart Parking, also das leichte Auffinden verfügbarer Parkplätze auf dem Campus. Auch eine Erprobung von autonomfahrenden Shuttle-Fahrzeugen sei in Planung. Die 5G-Voraussetzung für das Projekt wurde bereits im letzten Jahr auf dem gesamten Venusberg-Campus etabliert

Von der Förderung soll aber nicht nur das UKB profitieren: Die Erprobung neuer digitaler Prozesse in der Krankenversorgung soll in Zukunft auch anderen Kliniken zugute kommen und entscheidend zur Modernisierung des Gesundheitswesens betragen, teilt das Klinikum mit. Die Vorteile sollen mit anderen Häusern geteilt werden: Für den Technologietransfer nimmt die Kompetenzplattform für Künstliche Intelligenz Nordrhein Westfalen KI.NRW das Vorhaben als KI-Leuchtturmprojekt in ihre KI-Flagshop-Initiative auf. 

Mehr zum Thema

  • Das Netz aller Dinge: 5G soll Kliniken besser machen. Die Vernetzung von medizinischen Geräten im Krankenhaus und die Auswertung von Daten durch Algorithmen und Künstliche Intelligenz bieten Patienten einen besseren Service. (Zum Beitrag, Abo)
  • Cybercrime: IT-Sicherheit wird für die Kliniken immer wichtiger. Professionelle Hacker legen inzwischen ganze Kliniken lahm. Ihre Strategien werden immer raffinierter, externe Dienstleister immer begehrter. Vor allem kleine Häuser stoßen in Sachen IT-Sicherheit so zunehmend an ihre Grenzen. (Zur f&w-Titelstrecke)

    Autor

     Luisa-Maria Hollmig

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

    Kontakt zum Kundenservice

    Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
    Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

    Senden Sie uns eine E-Mail:
    info@bibliomedmanager.de

    Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich