Aufsatz

Krankenhausvergütung bei mittellosen Patienten

  • Recht
  • 01.01.2012
Ausgabe 1/2012

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 1/2012

Begibt sich ein mitteloser Patient zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus und legt er bei Aufnahme keine (gültige) Krankenversicherungskarte vor, stellt sich für den Krankenhausträger die Frage, wer für die Behandlungskosten aufkommt. Besonders schwierig wird es häufig in der Praxis, wenn der Patient ausländischer Staatsbürger ist. Der folgende Beitrag will einen Überblick über die Möglichkeiten geben, wie das Krankenhaus in diesen Fallkonstellationen zur Vergütung für erbrachte…

Autor

Ausgabe online durchblättern

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich