Urteil des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg vom 8. Februar 2010, Az.: 3 Sa 24/08

Umkleidezeiten im Krankenhaus sind grundsätzlich nicht zu vergüten

  • Recht
  • 01.02.2010
Ausgabe 2/2010

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 2/2010

Nach Inkrafttreten des TVöD im öffentlichen Dienst besteht grundsätzlich keine Vergütungspflicht für Umkleidezeiten als Vor- bzw. Nachbereitungszeit. Etwas anderes gilt für Zeiten der Desinfektion, bei der der Arbeitnehmer bereits besondere Sorgfaltspflichten zu beachten hat. – Urteil des Landesarbeitsgerichts Baden-Württemberg vom 8. Februar 2010, Az.: 3 Sa 24/08 –

Sachverhalt
Der Kläger, ein Pfleger auf einer Intensivstation, hat wie
vorgeschrieben bei Dienstantritt jeweils nach…

Autor

Ausgabe online durchblättern

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Ähnliche Artikel

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich