Praxisfrage 165

Darf die Pflegedienstleitung unter Hinweis auf die COVID-19-Pandemie das Gespräch mit der Station verweigern?

  • Recht
  • Praxisfrage
  • 17.07.2020
Ausgabe 4/2020

Pflege- & Krankenhausrecht

Ausgabe 4/2020

Antwort des Rechtsexperten:

Der Arbeitnehmer hat ein vom Arbeitgeber terminiertes Personalgespräch zu betrieblichen Vorgängen während der Arbeitszeit wahrzunehmen. Im umgekehrten Fall ist die Rechtslage etwas komplizierter. Sofern der Mitarbeiter ein Anliegen hat und den Vorgesetzten um ein Gespräch bittet und sich darauf beruft, dass dieses dringend zu führen ist, kann der Vorgesetzte geltend machen, dass er momentan dafür keine Zeit hat. Der Vorgesetzte kann sich aber nicht verweigern, auch…

Autor

Ausgabe online durchblättern

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w
Pflege und Krankenhausrecht

Empfehlung der Redaktion

Entgeltverhandlungen 2018: Was Krankenhäuser jetzt wissen müssenm

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich