339
Passwort vergessen

Vergütung von Demenz-Patienten

Eine offene Rechnung

  • f&w
  • Titel: Demenz
  • 07.03.2017

f&w

Ausgabe 10/2016

Seite 918

Brain disease therapy and mental health treatment concept as a sheet of torn crumpled white paper taped together shaped as a side profile of a human face on wood as a symbol for neurology surgery and medicine or psychological help.

Das Marienhaus Klinikum Saarlouis-Dillingen hat Anfang dieses Jahres die Vergütung von demenziellen Patienten untersucht: Nur in wenigen Fällen ist die Diagnose Demenz erlöswirksam, der Mehraufwand der Versorgung wird in den DRG nicht abgebildet. Eine Refinanzierung der Kosten fehlt bislang.

 

Werden Demenzkranke wegen einer somatischen Erkrankung stationär behandelt, können krisenhafte Situationen entstehen, die das Krankenhauspersonal mangels Fachkompetenzen oftmals nicht adäquat beherrscht....

Autoren

Die vollständige Ansicht steht nur unseren registrierten Usern zur Verfügung. Werden Sie auch Abonnent.

Login

Unsere Zeitschriften

f&w

Pflege und Krankenhausrecht

Klinik-Newsletter

Abonnieren Sie unseren kostenlosen täglichen Klinik-Newsletter und erhalten Sie alle News bequem per E-Mail.

* Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig News aus der Gesundheitswirtschaft zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Weitere Artikel dieser Ausgabe



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich