Interview mit BDI-Chef Spies

BDI: Kliniken haben sich "mit dem Missstand arrangiert"

  • News des Tages
BDI: Kliniken haben sich "mit dem Missstand arrangiert"
© iStock.com/AtnoYdur

In einem Interview mit der Ärzte Zeitung hat der Präsident des Berufsverbands Deutscher Internisten, Hans-Friedrich Spies, den Kliniken vorgeworfen, sich mit dem vorherrschenden ordnungspolitischen Defizit abgefunden zu haben. Die Länder kämen ihren gesetzlichen Pflichten nicht nach, ausreichend Investitionsmittel zur Verfügung zu stellen. Daher müssten neben der Kostendeckung die Fallpauschalen genug Gewinne abwerfen, um das Investitionsdefizit der Länder auszugleichen. "Man hat den Eindruck, dass sich hier Kassen und Kliniken mit dem Misstand arrangiert haben und mit allen Tricks versuchen, die Probleme des Systems zu kaschieren", sagte Spies der Ärzte Zeitung in dem heute veröffentlichten Interview. Sein Verband habe daher den Vorschlag des Ethikrates übernommen, Mediziner in die Geschäftsführung von Krankenhäusern zu integrieren. Ärzte seien für den Patienten besser als Ökonomen, da Mediziner in direktem Kontakt mit den Patienten stünden. "Ein Krankenhaus ist eben kein Industriebetrieb."

Autor

 Peter Carqueville

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich