Zukäufe im Medizintechniksektor

Philips übernimmt CardioProlific und Spectranetics

  • Medizintechnik
Philips übernimmt CardioProlific und Spectranetics
© iStock.com/tomograf

Mit zwei Zukäufen innerhalb von zwei Tagen erweitert Philips seine Medizintechniksparte. Nach der Bekanntgabe der Übernahme des US-Unternehmens Spectranetics am Mittwoch teilte Philips gestern den Kauf von CardioProlific mit. Das Unternehmen entwickelt Katheter zur Behandlung von Gefäßkrankheiten und soll das eigene Portfolio bei bildgebenden Geräten ergänzen, so der niederländische Konzern. Angaben zum Kaufpreis machte das Unternehmen nicht.

Für die Übernahme von Spectranetics wird Philips 1,9 Milliarden Euro zahlen. Das US-Unternehmen stellt unter anderem Venenkatheter und medizinische Lasergeräte her. Derzeit beschäftigt das Medizintechnikunternehmen mehr als 900 Mitarbeiter und will dieses Jahr den Umsatz auf knapp über 300 Millionen Euro steigern.

Autor

 Hendrik Bensch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich