Bedenken des Kartellamts

Krankenhausfusion in Soest gescheitert

  • News des Tages
Krankenhausfusion in Soest gescheitert
© GettyImages/tulcarion

Die geplante Fusion von Klinikum Stadt Soest und Marienkrankenhaus Soest ist gescheitert. Wie der Katholischen Hospitalverbund Hellweg auf seiner Homepage bekannt gab, hatte das Bundeskartellamt nach einer informellen Voranfrage bekundet, "dass aufgrund der entstehenden marktbeherrschenden Stellung im relevanten Markt das Zusammenschlussvorhaben im Rahmen einer förmlichen Anmeldung zu untersagen wäre". Diese Entwicklung bedauere man, heißt es weiter. 

Im Hinblick auf jede Menge Zeit und einen sechsstelligen Betrag, der bislang schon für die Vorbereitungen einer Fusion investiert wurde, sei es „ziemlich ärgerlich“, dass das Kartellamt nach der Anfrage im vergangenen Juli so lange für eine Stellungnahme gebraucht habe, zitiert der Soester Anzeiger den Geschäftsführer Christian Larisch.

Auch in Gütersloh hatte das Kartellamt zuletzt das Vorhaben des Sankt-Elisabeth-Hospitals und des Gütersloher Klinikums in einer informellen Voranfrage kritisch beurteilt. Trotz kartellrechtlicher Bedenken wollen die beiden Häuser ihr Fusionsziel weiter verfolgen. Im Interview mit f&w hatte der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, die umstrittene Rolle seiner Behörde im Krankenhaussektor verteidigt.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich