Tagespauschalen

"Am besten nehmen Sie Urlaub"

  • News des Tages
"Am besten nehmen Sie Urlaub"
v.l. Reinhard Schaffert, Steffen Gramminger, Erika Raab und Wulf-Dietrich Leber © Albert/Bibliomed

Vertreter:innen von Kliniken und Kostenträger:innen warnen vor einer vorschnellen Einführung von Tagespauschalen im Krankenhaus. „Vorprogrammiert ist ein absolutes Abrechnungschaos zum 1.1.2023“, sagte Wulf-Dietrich Leber vom GKV-Spitzenverband auf dem heutigen Herbstsymposium der Deutschen Gesellschaft für Medizincontrolling (DGfM). Sein augenzwinkernder Rat an die anwesenden Medizincontroller: „Am besten nehmen Sie Urlaub!“

Leber warnte zudem vor deutlichen Ausgabensteigerungen infolge des geplanten Zuschlags für Notfallpatient:innen, die angesichts des Milliardenlochs in der GKV kaum darstellbar seien. Die Vorschläge der Kommission von gestern liefen nach dem Motto „Ambulant behandeln, stationär kassieren“. Zugleich beerdige die Politik den laufenden Prozess des Katalogs ambulantes Operieren (AOP). 

Auch Steffen Gramminger, geschäftsführender Direktor der Hessischen Krankenhausgesellschaft (HKG), forderte mehr Zeit für die Umsetzung. „Zwischen Tun und Überaktionismus besteht ein Unterschied.“ Auf dem Weg zur Ambulantisierung bräuchten die Krankenhäuser eine Konvergenzphase, sagte er an Wulf-Dietrich Leber gewandt. 

Reinhard Schaffert, Geschäftsführer des Klinikverbunds Hessen, sprach von einem „grundsätzlich guten Denkansatz“. Die anwesenden Krankenhausvertreter rief er dazu auf, nicht immer nur über die schwierige Umsetzung zu lamentieren. „Wir müssen die Ambulantisierung gestalten, weil wir nur so als Krankenhäuser überleben.“ Vorbild für den somatischen Bereich könnte die Psychiatrie sein, wo es den Kliniken mit einem Budgetmodell ermöglicht wurde, selbst über die Art der Behandlung zu entscheiden. 

DGfM-Chefin Erika Raab hatte zum Start des Herbstsymposiums bereits vor neuen Friktionen bei der MD-Prüfung im Krankenhaus gewarnt.

Autor

 Florian Albert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich