Klinikmarkt

Bundeskartellamt genehmigt Übernahme des Ev. Krankenhauses Johannisstift Münster

  • Klinikmarkt
Bundeskartellamt genehmigt Übernahme des Ev. Krankenhauses Johannisstift Münster

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme der Anteile am Evangelischen Krankenhaus Johannisstift Münster (EVK) freigegeben. Das gibt der Verbund in einer Mitteilung bekannt. Nachdem das Uniklinikum Münster als Mitgesellschafter die 20-​prozentigen Anteile am EVK ebenfalls an die Alexianer übertragen hat, ist der katholische Verbund mit Hauptsitz in Münster nun Eigentümer. Insgesamt haben die Alexianer 26.200 Mitarbeiter in sechs Bundesländern und elf Regionen. Rund 6.200 davon in Münster.

„Wir bedanken uns für die zahlreichen konstruktiven Gespräche mit allen Beteiligten. Die nun erfolgte Freigabe des Bundeskartellamtes bietet einen unter all den äußeren Umständen schönen Start in das spannende, aber auch herausfordernde Jahr 2021“, sagt Dr. Hartmut Beiker, Vorsitzender des Stiftungskuratoriums der Stiftung der Alexianerbrüder, Träger und Gesellschafter des Alexianerverbundes. Das Profil des Hauses als Spezialist für Altersmedizin solle erhalten bleiben und auch die evangelische Krankenhausseelsorge werde einen festen Platz im Zukunftskonzept des EVK haben.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich