Corona

DKG-Vize Neumeyer fordert Ende der Impfpflicht für Klinikmitarbeiter

  • News des Tages
DKG-Vize Neumeyer fordert Ende der Impfpflicht für Klinikmitarbeiter
Henriette Neumeyer © DKG

Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat sich gegen eine Verlängerung der Corona-Impfpflicht für Pflege- und Gesundheitspersonal ausgesprochen. Diese läuft zum 1. Januar 2023 aus. Nach jetzigen Erkenntnissen sei die Impfpflicht weder sinnvoll noch vermittelbar, sagt die stellvertretende Vorstandsvorsitzende Henriette Neumeyer gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland. "Wir haben uns für die einrichtungsbezogene Impfpflicht ausgesprochen, weil wir in der Delta-Welle von einer hohen Schutzwirkung auch für die vulnerablen Gruppen im Krankenhaus ausgegangen sind. Studien ließen eine weitgehende sterile Immunität erwarten. Mit der Omikron-Variante ist diese Erwartung hinfällig geworden", so Neumeyer.  

Neumeyer, die bei der DKG für das Thema Personal verantwortlich ist, geht aber noch einen Schritt weiter: Die DKG habe sich dafür ausgesprochen, die einrichtungsbezogene Impfpflicht mit der allgemeinen Impfpflicht zu verknüpfen. Das geschah bisher jedoch nicht. „Deshalb fordern wir, die einrichtungsbezogene Impfpflicht auszusetzen“, so Neumeyer. 

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich