Katholischer Zusammenschluss

GFO übernimmt Hospitalgesellschaft Südwestfalen

  • Klinikmarkt
GFO übernimmt Hospitalgesellschaft Südwestfalen
© GettyImages/mediaphotos

Die Katholische Hospitalgesellschaft Südwestfalen (KHS) soll in die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen (GFO) integriert werden. Die GFO soll rückwirkend ab Januar 51 Prozent der Anteile der KHS übernehmen, heißt es in einer Mitteilung. Die formalen Beschlüsse stehen noch aus, auch die Zustimmung des Kartellamtes steht noch aus. 

Erste Gespräche zur Übernahme liefen bereits 2019, um die langfristige Sicherung und Stärkung der Einrichtungen und Arbeitsplätze der KHS zu erreichen. Mit dem geplanten Zusammenschluss reagieren die beiden Träger auch auf die Anforderungen der anstehenden Krankenhausplanung in Nordrhein-Westfalen. Diese Anforderungen seien in kleinen Strukturen oder als einzelnes Haus nicht mehr zu erfüllen. Zusammenschlüsse seien daher medizinisch sinnvoll und ökonomisch erforderlich, heißt es weiter. 

Der bisherige Geschäftsführer der KHS Johannes Schmitz verlässt das Unternehmen Ende Januar. Für einen mittelfristigen Übergang steht ab Anfang Februar Dr. Gereon Blum als Interimsgeschäftsführer zur Verfügung. Blum war zuletzt am Krankenhaus Düren als Geschäftsführer tätig.

Zur Katholischen Hospitalsgesellschaft gehört das St. Martinus-Hospital in Olpe mit knapp 400 Betten und das St. Josefs-Hospital in Lennestadt mit rund 200 Betten. Außerdem sind drei Medizinische Versorgungszentren in Olpe, Wenden und Lennestadt sowie sechs Pflegeeinrichtungne, ein ambulanter Pflegedienst und eine Fortbildungsakademie für Gesundheitshilfe in Olpe und Umgebung Teil des Verbundes. Die Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen ist im Kreis Olpe berets mit zahlreichen Einrichtungen der Kinder-, Jugend und Altenhilfe vertreten.

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich