VLK-Positionspapier

Klinikärzte wünschen sich eine Versachlichung der Reformdiskussion

  • Krankenhausplanung
Klinikärzte wünschen sich eine Versachlichung der Reformdiskussion
Dr. Michael Weber © VLK

Chef- und Oberärzte wollen sich zukünftig stärker in die Debatte um die Krankenhausstruktur einmischen. In einem Positionspapier fordert der Verband leitender Krankenhausärzte (VLK) jetzt eine neue Diskussionskultur. In dem Papier listet der Verband ausführlich die aus seiner Sicht wichtigen Fakten zum Krankenhausmarkt auf – und liefert entsprechende Quellenangaben mit. "In einer zunehmend verzerrten und wenig faktenbasierten Diskussion wollen wir eine Orientierungshilfe bieten", unterstreicht VLK-Präsident Dr. Michael Weber. Die leitenden Klinikärzte, so Weber weiter, wollen für die anstehenden großen Reformen ihren Erfahrungsschatz als Führungskräfte und Mediziner einbringen. Eine sachliche Diskussion und ein sinnvoller Umgang mit den zur Verfügung stehenden Mitteln sei das Ziel des Verbands. Auf den rund 20 Seiten verknüpft der Verband eine Ist-Analyse mit seinem Zielbild.

Unter anderem heißt es darin: 

  • Krankenhausgesetze müssen in erster Linie Klinikbeschäftigte unterstützen und dürfen nicht die Ausübung ihrer Tätigkeit behindern.
  • Prozesse müssen effizient sein, dürfen aber einer medizinisch und pflegerisch sinnvollen Behandlung nicht entgegenstehen.
  • Die Vergütung muss so ausgestaltet sein, dass eine medizinisch angemessene Versorgung und wirtschaftliche Erfordernisse nicht konfligieren.
  • Versorgungsstrukturen müssen am Bedarf und nicht an ideologisch geprägten Extrembildern ausgerichtet werden.
  • Regulierung und Dokumentation dürfen nicht zum Selbstzweck werden und die eigentlichen Kernaufgaben behindern. Dazu sei auch eine intensivere Nutzung bestehender Daten anzustreben.

Autor

 Jens Mau

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich