Negative Bilanz

Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt mit Minus von 2,1 Millionen Euro

  • Finanzierung
Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt mit Minus von 2,1 Millionen Euro
© Pixabay/iXimus

Die Krankenhäuser Landkreis Freudenstadt gGmbH (KLF) macht weiterhin Verluste in Millionenhöhe. Mit einem Jahresfehlbetrag von 2,1 Millionen Euro ist das Ergebnis von 2019 rund eine Million Euro schlechter als 2018. Der Landkreis habe im Jahr 2019 5,3 Millionen Euro zugeschossen, berichtet die Südwest Presse. Ohne diese Mittel hätte die KLF einen Fehlbetrag von knapp 7,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Im operativen Bereich fahre das Krankenhaus zudem weiterhin Verluste ein. Zwar hätten sich die Einnahmen 2019 um knapp vier Millionen Euro erhöht. Gleichzeitig seien die Ausgaben jedoch um rund 4,8 Millionen Euro gestiegen. Davon entfielen knapp 3,3 Millionen Euro auf Personalkosten.

Durch die jahrelangen Verluste sei das Eigenkapital der KLF aufgebraucht, so der Bericht weiter. Der Krankenhausbetrieb könne nur aufrechterhalten werden, wenn der Landkreis mehr Mittel als bisher zur Verfügung stellt. Ohne finanzielle Unterstützung vom Landkreis drohe die Insolvenz.

 

Autor

 Lena Reseck

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich