Covid-19-Pandemie

Marburger Bund fordert mehr Koordination

  • News des Tages
Marburger Bund fordert mehr Koordination
© Marburger Bund

Der Marburger Bund fordert angesichts steigender Covid-19-Fälle ein regional und zeitlich gestaffeltes System der Vorhaltung von entsprechenden Bettenkapazitäten. "Ich halte ein gestuftes Vorgehen für sinnvoll, bei dem klar definiert ist, ab welchem Patientenaufkommen auf Normal- und Intensivstation jeweils zusätzliche Behandlungskapazitäten zur Verfügung gestellt werden müssen", so die Erste Vorsitzende Susanne Johna. Parallel zum Bettenausbau müssten planbare Eingriffe verschoben werden, auch um Personal anders einsetzen zu können. "Wir haben zweifellos eine hohe Anzahl an Intensivbetten, aber nicht genügend Personal, insbesondere in der Intensivpflege. Deswegen können vorhandene Betten auf Grund von Personalmangel nicht selten gar nicht belegt werden", so Johna. In der ersten Phase der Pandemie seien gute Erfahrungen damit gemacht worden, dass ein Krankenhaus der Maximalversorgung oder eine Universitätsklinik regional die Koordinierung und Steuerung übernommen habe.

 

Autor

 Florian Albert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich