Weltqualitätstag

Qualitäts-Regelwerke neu denken

  • News des Tages
Qualitäts-Regelwerke neu denken
© ©Werner Krueper

Jeder kennt sie: gut gemeinte, aber nutzlose, frustrierende oder gar schädliche Vorschriften, die eigentlich der Qualität dienen sollten, aber nichts bewirken. Zum heutigten Weltqualitätstag fordern vier Autoren der Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung (GQMG) einen Perspektivwechsel in der Qualitätssicherung im Gesundheitswesen.

Alle Mitarbeitenden im Gesundheitswesen kennen aus ihrem Arbeitsalltag Beispiele für fehlsteuernde Reglementierungen, schreiben Benedikt Sommerhoff (Deutsche Gesellschaft für Qualität, DGQ), Dr. Markus Holtel (Klinikum Region Hannover), Dr. Stefan Pilz (Dr. Fontheim Klinik) und Rechtsanwältin Susanne Richter-Heinz in einem Gastbeitrag, der in der nächsten Ausgabe von f&w erscheinen wird und bereits jetzt online gelesen werden kann

"Zwar ist davon auszugehen, dass die allermeisten oder gar alle der vielen Regelwerke des Gesetzgebers und der Fachgremien zur medizinischen Behandlung aus lauteren Motiven und mit erstrebenswerten Zielen erstellt werden. Im Ergebnis ist allerdings ein zu umfangreiches Regelwerk entstanden, dass viele gewollte positive Effekte nicht erzielt und zudem ungewollte Effekte auslöst und verstärkt." Diese Situation frustriere die Menschen in allen Professionen im Gesundheitswesen, so die Autoren.

"Untaugliche Regeln erheben Unnützes und Nutzloses zu Qualität. Der Begriff Qualität wird damit konterkariert, das Qualitätsmanagement, aber genauso Risiko-, Arbeitssicherheits-, Hygienemanagement etc. werden diskreditiert. Die Ablehnung entsprechender Systeme erfolgt dann nicht aus Uneinsichtigkeit in die Ziele, sondern aus dem Erleben des Ausgeliefertseins und geringer Selbstwirksamkeit."

Es geht um das richtige Maß zwischen Vertrauen und Kontrolle, zwischen Autonomie und Transparenz, so die Autoren. 

Zum kompletten Beitrag (Abo-Bereich)

Die Gesellschaft für Qualitätsmanagement in der Gesundheitsversorgung (GQMG) unterstützt den Weltqualitätstag, dessen Ziel es ist, die Bedeutung des Qualitätsbegriffs hervorzuheben und bewusst zu machen. Er wurde 1989 von der European Organization for Quality (EOQ), der American Society for Quality (ASQ) und der Union of Japanese Scientists and Engineers (JUSE) ins Leben gerufen. Seither veranstalten verschiedene Qualitätsorganisationen am jeweils zweiten Donnerstag im November verschiedene Aktivitäten.
Mehr Informationen: www.gqmg.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich