Jahresergebnis

Uniklinikum Heidelberg schließt mit "roter Null" ab

  • Finanzen
Uniklinikum Heidelberg schließt mit "roter Null" ab
Katrin Erk, Kaufmännische Direktorin des UKHD. © Christoph Reichelt

2021 haben erneut schwierige Rahmenbedingungen die finanzielle Lage des Universitätsklinikums Heidelberg (UKHD) und seiner Töchter geprägt. Trotzdem hat sich das Betriebsergebnis stabilisiert und das UKHD schließt das Jahr 2021 mit einem besseren Ergebnis als in den Vorjahren ab. Bei gesteigerten Patientenzahlen und unter Berücksichtigung der Kompensationsleistungen von Bund und Land für die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie wird ein negatives Konzern-Jahresergebnis von noch knapp einer Million Euro verzeichnet. 

„Im Vergleich mit dem Vorjahr hat sich die wirtschaftliche Lage verbessert. Wir freuen uns sehr über die zunehmende Stabilisierung und sind dankbar für die Unterstützung durch das Land. Bei einem Gesamtumsatz von 1,23 Milliarden Euro bedeutet das erzielte Jahresergebnis eine rote Null“, berichtet Katrin Erk, Kaufmännische Direktorin des UKHD. 

Mit Blick auf das aktuelle Jahr sehe die wirtschaftliche Lage ernst aus, denn das Klinikum spüre die ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie und zusätzlich die Kostensteigerungen im Energie-, Bau- und Sachkostenbereich deutlich. Die finanziellen Ausgleichsregelungen des Bundes für die Auswirkungen der Pandemie seien bereits seit einigen Monaten ausgelaufen, so Erk weiter.

Das Universitätsklinikum Heidelberg (UKHD) hatte auf Konzernebene das Geschäftsjahr 2020 mit einem Jahresfehlbetrag von 9,1 Millionen Euro abgeschlossen. Der Jahresabschluss wies trotz Minus ein besseres Ergebnis als im Vorjahr (2019: -16,8 Millionen Euro) auf. 

UKHD gewinnt 164 Pflegefachpersonen 

„Krisenzeiten lehren uns, dass wir große Herausforderungen nur als Gemeinschaft bewältigen können. Zwei Jahre Pandemie, das sind zwei Jahre fortwährendes außergewöhnliches Engagement und beeindruckende Teamarbeit über alle Bereiche am UKHD hinweg. Besonders stolz bin ich auf den Einsatz der Pflege und freue mich über den Zuwachs von 164 Pflegefachpersonen in 2021“, sagt Edgar Reisch, Pflegedirektor des UKHD.

Autor

 Christina Spies

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich