Reform der Weiterbildung

Anders lernen im Krankenhaus

  • Personal
Anders lernen im Krankenhaus
Deutscher Ärztetag © Bibliomed/Stephan Balling

Mehr Kompetenzen, mehr ärztliche Haltung, weniger Richtzahlen: Dies beinhaltet die neue (Muster-)Weiterbildungsordnung, die der 121. Deutsche Ärztetag im Mai dieses Jahres nach sechs Jahren Vorbereitung beschlossen hat. Neben fachspezifischen und berufsspezifischen Kompetenzen werden auch ärztliche Haltungen in die Präambel der MWBO aufgenommen. Damit wird in der medizinischen Weiterbildung ein Kulturwandel sowohl für die Lernenden als auch für deren Betreuer zumindest eingeläutet. Umsetzen müssen das nun die Landesärztekammern und die weiterbildenden Krankenhäuser und Arztpraxen.

Was ändert sich konkret? "Die neue MWBO enthält weniger starre Vorgaben, dafür eine mehr inhaltlich-didaktische Ausrichtung", sagt Annette Güntert, Leiterin des Dezernats Ärztliche Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Stellvertretende Hauptgeschäftsführerin der Bundesärztekammer (BÄK) dazu in f&w. Fortschritte in der Weiterbildung sollen künftig mit einem e-Logbuch dokumentiert werden. Dieses soll den Landesärztekammern Mitte 2019 zur Verfügung stehen. 

Alle Artikel aus f&w zur Reform der Ärzte-Weiterbildung:

Autor

 Lena Reseck

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche



Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich