Neuer Vorstand

Fröschle wird Paracelsus-CEO

  • News des Tages
Fröschle wird Paracelsus-CEO
© Paracelsus Kliniken

Die Paracelsus-Kliniken verkleinern ihre Geschäftsführung. Eigentümer Felix Happel setzt auf Digitalisierung und kündigt neues Wachstum an.

Phillip Fröschle wird ab 1. Juli 2023 als CEO die Führung der Paracelsus-Akutkliniken in Deutschland übernehmen. Der 41-Jährige wird gemeinsam mit dem bisherigen CTO Fabian Pritzel (43) die neue Geschäftsführung bilden. Florian Distler (COO) und Tomislav Gmajnic (CCO) scheiden aus dieser aus.

Fröschle, der auch Geschäftsführer der Paracelsus-Rehakliniken in Deutschland ist, wird diese operativ getrennt auch weiterhin führen. Er will künftig Entscheidungskompetenzen und Verantwortung zu den Leistungserbringern verlagern. "Die Mitarbeiter vor Ort wissen im Regelfall am besten, was getan werden muss, um weiter voranzukommen", so Fröschle.

Schwerpunkte von dessen Arbeit sollen insbesondere die weitere Verbesserung der Behandlungsqualität durch Einbindung digitaler Lösungen sowie eine stärkere Verlagerung der Entscheidungskompetenzen in die Standorte sein, teilt Paracelsus mit.

Happel kündigt Wachstum an

"Nach Jahren der Veränderung sind die Paracelsus-Akutkliniken in Deutschland exzellent aufgestellt", so Felix Happel, Verwaltungsratspräsident der Porterhouse Group AG, des Gesellschafters der Paracelsus-Kliniken in Deutschland. Das Augenmerk von Paracelsus liege in der nächsten Unternehmensphase nun darauf, die Behandlungsqualität durch Digitalisierung und Prozessoptimierung sowie die Mitarbeiterzufriedenheit noch weiter zu steigern. Happel dankt in einer Mitteilung den nun ausscheidenden Vorständen Distler und Gmajnic, welche die Transformation der letzten Jahre erfolgreich gemeistert hätten. 

Happel kündigte zudem an, dass Paraclesus im ambulanten wie im stationären Sektor wachsen will. Paracelsus habe sich in den vergangenen Jahren auf die Endoprothetik, Neurologie, Wirbelsäulenchirurgie, Urologie sowie Geriatrie und Schmerztherapie konzentriert. "An einigen Standorten wird das medizinische Profil durch Regel- und Notfallversorgung ergänzt. Die hoch spezialisierten Fachkliniken werden durch die Dezentralisierung von Verantwortung, Digitalisierung und Prozessoptimierung künftig noch flexibler und schneller auf Entwicklungen des Marktes reagieren können", so Happel.

Im Oktober vergangenen Jahres war der bisherige CEO, Martin Siebert, aus der Geschäftsführung ausgeschieden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich