Erzgebirgsklinikum gGmbH

Fusion abgeschlossen

  • News des Tages
Fusion abgeschlossen
© iStock.com/webphotographeer

Mit Unterzeichnung der Fusionsverträge firmieren die drei kommunalen Krankenhausgesellschaften Erzgebirgsklinikum Annaberg, Kreiskrankenhaus Stollberg und Klinikum Mittleres Erzgebirge mit den Häusern in Zschopau und Olbernhau nun unter dem Namen Erzgebirgsklinikum gGmbH. Der Kreistag hatte den Zusammenschluss am 7. Juli beschlossen. Die Rahmenbedingungen wurden im April festgelegt. Erste Fusionspläne gab es bereits im November.

In der Geschäftsführung der neuen Gesellschaft sitzen Marcel Koch, Andrea Morzelewski und Christiane Porges. In dem kommunalen Klinikkonzern arbeiten künftig mehr als 2.200 Mitarbeitende, insgesamt gibt es 1.000 stationäre Betten. Jährlich werden künftig 40.000 stationäre und 135.000 ambulante Patienten versorgt. 

In Zukunft sollen die medizinischen Angebote der vier Häuser und der dazugehörigen Medizinischen Versorgungszentren enger verzahnt und weiter ausgebaut werden, heißt es weiter. In den kommenden Monaten soll zudem die nichtmedizinischen Service- und Dienstleistungsgesellschaften sowie die MVZ-Gesellschaft des neuen Erzgebirgsklinikums fusionieren. 

Autor

 Luisa-Maria Hollmig

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit unserem täglichen Newsletter informieren wir bereits rund 10.000 Empfänger über alle wichtigen Meldungen aus den Krankenhäusern und der Gesundheitsbranche

Kontakt zum Kundenservice

Rufen Sie an: 0 56 61 / 73 44-0
Mo - Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

Senden Sie uns eine E-Mail:
info@bibliomedmanager.de

Häufige Fragen und Antworten finden Sie im Hilfe-Bereich